Klinische Forschung im Westen

Die Fortbildung findet im Rahmen des 28. Wissenschaftlichen Symposiums der APHAR statt

Montag, 23. September 2024, 15:30 Uhr
Centrum für Chemie und Biochemie der Universität Innsbruck
Campus Innrain, Innrain 80-82, 6020 Innsbruck

Programm

15:30 Klinische Forschungsprojekte d. MedUni Innsbruck – Schwerpunkt Infektiologie
Univ. Prof. Dr. Günter Weiss, Univ. Klinik für Innere Medizin 2, MedUni Innsbruck

16:00 Klinische Studien: Zwischen Wünschen und Zwängen
Univ. Prof. Dr. Dominik Wolf, Direktor der Univ. Klinik für Innere Medizin 5, MedUni Innsbruck

16:30 Digitales Vorhofflimmer-Screening – Können wir Schlaganfälle verhindern?
Univ. Prof. Dr. Axel Bauer, Direktor der Univ. Klinik für Innere Medizin 3, MedUni Innsbruck

17:00 Biopharmazeutika: Entwicklung und Produktion in Tirol für die Welt
Dr. Franz Hartner, Associate Director Drug Substance Development Austria, Novartis Pharmaceutical Manufacturing GmbH, Kundl

17:30 Ende der Veranstaltung

Bitte beachten Sie, dass die Fortbildung im Rahmen des APHAR-Symposiums stattfinden wird. Es gibt die Möglichkeit nur die GPMed-Veranstaltung zu besuchen (kostenlos für GPMed- und APHAR-Mitglieder, Anmeldung unten) oder am gesamten Symposium teilzunehmen (reduzierter Eintritt für GPMed- und APHAR-Mitglieder, Informationen über APHAR-Website)

Es wird darauf hingewiesen, dass am Veranstaltungsort Fotos angefertigt werden, die zu Zwecken der Dokumentation der Veranstaltung veröffentlicht werden können.

Für diese Veranstaltung wurden 2 DFP Punkte von der ÖÄK approbiert. Diese werden auch für den Refresherkurs „Klinischer Prüfarzt“ angerechnet.

Die Teilnahme ist für Mitglieder der „Gesellschaft für Pharmazeutische Medizin“, für MitarbeiterInnen des AKH Wien / der Med Uni Wien und der AGES sowie für Studierende kostenlos. Nichtmitglieder werden ersucht, den Tagungsbeitrag von € 40,-- / Person im Voraus auf das Erste Bank Konto, IBAN: AT132011131002203492, BIC: GIBAATWWXXX zu überweisen. Dieser Betrag kann auf Wunsch einer späteren Mitgliedschaft in der GPMed im laufenden Kalenderjahr angerechnet werden. Bitte geben Sie das Programm auch an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter.

Foto von CDC auf Unsplash

Österreichische Pharmakologische Gesellschaft (Austrian Pharmacological Society, APHAR),
Institut für Pharmakologie d. MedUni Wien, 1090 Wien, Währinger Straße 13a https://www.aphar.at/

    Melden Sie sich an!






    Ich bin:*

    Was ergibt 3 + 5 ? Rechnung neu laden